Top
© Miele

Miele stärkt Dentalkompetenz

Das ostwestfälische Top-Familienunternehmen partnert mit österreichischer W&H Gruppe.

18.03.2019 - 11:52 UHR

Von Karsten Sander

GÜTERSLOH Hausgeräte-Spezialist Miele stärkt seinen Geschäftsbereich Professional durch eine Produkt-Kooperation mit der familiengeführten W&H Gruppe. Dies gaben die Unternehmen während der weltgrößten Dentalmesse IDS in Köln bekannt. Hier präsentierten die Partner ihr erweitertes Programm zur Aufbereitung von Dentalinstrumenten erstmals dem Fachpublikum. 

Das familiengeführte Unternehmen aus Bürmoos im Bundesland Salzburg zählt weltweit zu den führenden Spezialisten für Präzisionsinstrumente und -geräte. Das deutsche Top-Familienunternehmen Miele verfügt seinerseits über eine große Range an Geräten zur Reinigung, Desinfektion und Sterilisation für medizinische Einrichtungen und Laboratorien.Konkret komplettiert Miele sein Angebot durch vier neue Auftisch-Sterilisatoren von W&H mit Kapazitäten von 17 oder 22 Litern (Modellreihen „Cube“ und „Cube X“). „Damit bietet Miele nicht nur das größte im Markt verfügbare Angebot zur maschinellen Reinigung und Desinfektion, sondern zukünftig ein vollständiges System zur Aufbereitung von Dentalinstrumenten“, beschreibt Michael Sedlag, Leiter Produktmanagement Medizin- und Labortechnik bei den Ostwestfalen, die Gründe der Kooperation. 

Demgegenüber stammen die Thermodesinfektoren, die W&H fortan als Modellreihen „teon“ und „teon +“ anbietet, aus dem Miele-Werk Bielefeld. Um Zahnarztpraxen im Arbeitsalltag zu unterstützen, wurden zwischen beiden Familienunternehmen länderspezifische Servicekonzepte abgestimmt. Wartung und Instandhaltung werden je nach Land durch den Kundendienst von Miele, W&H oder einem autorisierten W&H- Servicepartner übernommen.

Mehr zum
Top-Familienunternehmen

Klicken Sie für mehr Informationen