Top
Eckhard Kallies ist neuer Spartenleiter für Flexible Packaging bei Koehler © Koehler Paper Group

Koehler Paper baut neue Sparte auf

Eckhard Kallies führt Team für Flexible Packaging.

04.04.2019 - 10:54 UHR

Von Karsten Sander

OBERKIRCH Die Koehler Paper Group erweitert ihr Angebots-Portfolio um Verpackungspapiere. Neben herkömmlichen Papieren für flexible Verpackungen, die oft als Teil von Verbundstoffen eingesetzt werden, entwickelt das badische Familienunternehmen künftig in Zusammenarbeit mit anderen Firmen aus der Wertschöpfungskette sowie Forschungseinrichtungen daran, Papiere mit Barriere-Eigenschaften zu entwickeln. Zum Aufbau der neuen Produktsparte gehört bei Koehler auch der Bau einer neuen Papiermaschine am Standort in Kehl am Rhein. Diese wird im September 2019 die Arbeit aufnehmen. Die ebenfalls neue Streichmaschine startet bereits im Juli. Neben herkömmlichen Papieren für flexible Verpackungen wird Koehler durch seine über Jahrzehnte erworbene Expertise in der Streichtechnologie Papiere produzieren, die mit ihren Barriere-Eigenschaften in manchen Verpackungsbereichen Kunststoffe ablösen sollen.

"Unsere Herausforderung ist es, nachhaltige Geschäftsmodelle in der Industrie für flexible Verpackungen zu etablieren“, sagt Eckhard Kallies, Director der neuen Sparte Flexible Packaging bei der Koehler Paper Group, der im März seine Stelle im Top-Familienunternehmen angetreten hat. Der Norddeutsche ist seit fast 30 Jahren in der Papierindustrie beschäftigt, zuletzt ebenfalls im Gebiet der Papiere für flexible Verpackungen. „Als Newcomer in diesem Bereich werden wir uns in kurzer Zeit einen Namen als innovativer und zuverlässiger Lieferant in der Lieferkette machen“, schaut Kallies voraus, der Papier als innovatives Verpackungsmaterial der Zukunft positionieren möchte.

Mehr zum
Top-Familienunternehmen

Klicken Sie für mehr Informationen