Top
39 Jahre nach der Eröffnung des ersten US-Werks in Connecticut an der Ostküste öffnet ebm-papst eine zweite Produktionsstätte im Südstaat Tennessee © ebm-papst

ebm-papst öffnet 2. Produktionsstätte in den USA

Ab September fertigt der Ventilatorhersteller auch in Tennessee

08.06.2019 - 20:00 UHR

Von Michael Kranz

MULFINGEN Mit einem zweiten Produktionsstandort in den USA stärkt ebm-papst seine Geschäftsaktivitäten auf dem nordamerikanischen Kontinent. In Johnson City im US-Bundesstaat Tennessee startet das Top-Familienunternehmen aus Baden-Württemberg im September mit der Serienfertigung von Ventilatoren für kälte-, klima- und lüftungstechnische Anwendungen. In einem zweiten Schritt wird der Weltmarktführer für Ventilatoren und Motoren in einem Industriepark nahe Johnson City auf einem 12 Hektar Grundstück ein neues Werk errichten. In den kommenden fünf Jahren wird ebm-papst rund 33 Millionen Euro in das Expansionsprojekt investieren und bis zu 200 neue Arbeitsplätze schaffen.

„Ich bin sehr optimistisch, dass wir unsere gesteckten Ziele mit unserem gesamten amerikanischen Team erreichen werden und unsere Marktposition weiter ausbauen können“, kommentiert ebm-papst-CEO Stefan Brandl. Bereits seit 1980 produzieren die Mulfinger in Farmington im US-Bundesstaat Connecticut energieeffiziente Lüfterlösungen für den nordamerikanischen Markt. Heute beschäftigt ebm-papst dort über 300 Mitarbeiter.

Mehr zum
Top-Familienunternehmen

Klicken Sie für mehr Informationen