Top
© Messer Industries GmbH

Messer und CVC am Zukaufziel

Megadeal abgeschlossen

02.03.2019 - 21:56 UHR

Von Michael Kranz

BAD SODEN Der Industriegase-Spezialist Messer hat gemeinsam mit dem Private-Equity-Investor CVC Capital Partners für 3,2 Milliarden Euro den überwiegenden Teil des Gasegeschäfts der Linde AG in Nordamerika sowie einzelne Geschäftsaktivitäten von Linde und Praxair in Südamerika übernommen. Mit rund 5400 Mitarbeitenden erwirtschafteten die erworbenen Geschäftseinheiten von Linde in den USA, Kanada, Brasilien und Kolumbien sowie die chilenische Gesellschaft von Praxair in 2018 einen Umsatz von 1,6 Milliarden Euro. Der aufsehenerregende Deal war möglich geworden, weil die Kartellbehörden den Zusammenschluss von Linde und Praxair nur unter Auflagen genehmigt hatten. Um das Geschäft stemmen zu können, hat das hessische Familienunternehmen ein Joint Venture mit CVC gegründet. In die Messer Industries GmbH wurde auch der überwiegende Teil der westeuropäischen Messer-Gesellschaften eingebracht. „Das ist eine einmalige Gelegenheit im Leben“, kommentierte Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Group GmbH den Deal. „Wir beabsichtigen, bereits in wenigen Jahren das Joint Venture zu 100 Prozent in das Familienunternehmen Messer Group zu integrieren.“ Im vergangenen Jahr hat die Messer Group mit rund 5700 Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von 1,3 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Mehr zum
Top-Familienunternehmen

Klicken Sie für mehr Informationen