Top

Knauf Interfer SE

Nach der Übernahme der Stinnes Logistik durch die Deutsche Bahn wurde die Stahlservice Tochter Stinnes Interfer über Umwege 2005 an Dr. Albrecht Knauf verkauft. Der Unternehmer aus der bekannten Gips-Dynastie hat die Knauf Interfer SE durch weitere Zukäufe zu einem der führenden werksunabhängigen Distributeure, Bearbeiter und Serviceanbieter für Stahl und Aluminium in Europa gemacht. Zuletzt übernahm man 2014 den Aluminiumbearbeiter F. W. Brökelmann mit drei hochmodernen Strangpressen in Ense-Höingen sowie Weiterbearbeitungsanlagen in Dortmund und Opole (Polen).

www.knauf-interfer.de

Jahr
2018
Rang
307
Umsatz Mio.
790,0
Mitarbeiter
1.550
HAUPTSITZ
Essen (NW)
INHABERFAMILIE(N)
Kessel-Knauf, Knauf
BESONDERES
  • inhabergeführt
GRÜNDUNGSJAHR
2005
Hier geht es zu den Umsätzen und Mitarbeiterzahlen

Umsatz

Knauf Interfer SE

2018 *
790,0 Mio.
65,41%
2017 *
477,6 Mio.
5,66%
2016 *
452,0 Mio.
-9,76%
2015 *
500,9 Mio.
-35,43%
2014 *
775,7 Mio.
-3,58%
2013 *
804,5 Mio.
 

Unternehmensangabe *

Recherche **

Mitarbeiterzahl

Knauf Interfer SE

2018 *
1.550
-7,63%
2017 *
1.678
-10,12%
2016 *
1.867
-2,96%
2015 *
1.924
30,00%
2014 *
1.480
-0,94%
2013 *
1.494
 

Unternehmensangabe *

Recherche **