Top

Deutschen Unternehmen stehen turbulente Zeiten bevor

Dem deutschen Mittelstand schwindet die Zuversicht. Nur noch 46 Prozent gehen nach einer aktuellen PwC-Studie davon aus, dass sie im kommenden Jahr wachsen werden.

30.07.2019 - 17:04 UHR

Von Karsten Sander

DÜSSELDORF Klimawandel, Populismus, veränderte Kundenerwartungen, demographischer Wandel, technologische Veränderungen und sinkendes Vertrauen in Politik und Wirtschaft – das sind einige der Herausforderungen, mit denen Familienunternehmen und Mittelständler derzeit zu kämpfen haben. Doch wie gehen sie mit dieser „neuen Normalität“ um? Dieser Frage geht der European Private Business Survey 2019 nach, für den die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC knapp 2.500 Unternehmen in 31 europäischen Ländern (EU plus Norwegen, Schweiz und Türkei), darunter 400 deutsche Unternehmen, befragt hat. Die Studie zeigt, wie Familienunternehmen und Mittelstand Themen wie Digitalisierung oder Fachkräftemangel angehen. 

Nur noch 46 Prozent der befragten deutschen mittelständischen und familiengeführten Unternehmen gehen davon aus, dass sie im kommenden Jahr wachsen werden. 2018 lag dieser Wert noch bei 70 Prozent. Pessimistischer sind in Europa nur Unternehmen in Griechenland und Schweden, wo nur 45 beziehungsweise 44 Prozent der Befragten mit Wachstum beim Umsatz rechnen. In der Schweiz und in Österreich gehen immerhin rund drei Viertel der Firmen davon aus, dass sie im kommenden Jahr wachsen werden. 

Für die düstere Stimmung gibt es viele Gründe: Das weltweite Wachstum hat sich bereits verlangsamt, und auch das kommende Jahr dürfte angesichts der abschwächenden Konjunktur in China, des US-amerikanischen und chinesischen Handelskrieges, der Instabilität der EU, der Folgen des Brexit und der geopolitischen Spannungen am Persischen Golf deutlich abkühlen, folgern die PwC-Fachleute.

Ein immens wichtiges Thema bleibt weiterhin der Fachkräftemangel. 46 Prozent der Befragten in Deutschland berichteten von Umsatzeinbußen oder nicht ausgeschöpften Potenzialen (Vorjahr: 57 Prozent). Die wirtschaftlichen Verluste belaufen sich nach Rechnung von PwC allein für den deutschen Mittelstand auf 64,1 Milliarden Euro pro Jahr.

Die digitale Transformation ist indes als bestimmendes Zukunftsthema erkannt. „Viele Unternehmen stehen erst am Anfang ihrer digitalen Transformation, wie der Vergleich mit europäischen Nachbarländern vor Augen führt: Dort wird der Digitalisierung häu?g eine deutlich höhere Bedeutung beigemessen“, heißt es in der PwC-Studie. Dies zeige sich auch an den geplanten Investitionen, ist das Team um PwC-Spezialist Uwe Rittmann überzeugt: „Nur ein Viertel der deutschen Unternehmen ist bereit, mehr als fünf Prozent ihres Investitionsbudgets dafür einzusetzen – für eine dauerhaft führende Rolle als Export- und Industrienation ist das zu wenig.“

Deutsche Unternehmen unterschätzten zudem die Auswirkungen zentraler Zukunftstechnologien. Die Relevanz der so genannten Essential Eight, die aus Künstlicher Intelligenz (KI), Augmented Reality (AR), Blockchain, Drohnen, dem Internet der Dinge (IoT), Robotik, Virtual Reality und 3D-Druck bestehen, halten deutsche Unternehmer für meist deutlich niedriger als die Unternehmen der EU. Insbesondere die Chancen für KI werden in Deutschland noch nicht erkannt: Nur 13 Prozent der deutschen Firmen halten diese Technologie für besonders relevant für ihr Unternehmen. Im Schnitt der 31 EU-Länder sind es immerhin 23 Prozent. In Rumänien, Portugal und Großbritannien bewerten dagegen mehr als 40 Prozent der Befragten KI als relevant.


Ein pdf der PwC-Studie European Private Business Survey 2019 kann hier heruntergeladen werden.

Mehr zu PricewaterhouseCoopers

PwC-Studie belegt weitere Zunahme des...

16.06.2019 - 13:41 UHR

News DÜSSELDORF Das Ergebnis des aktuellen Healthcare-Barometers von PwC belegt, dass eine Mehrheit der Deutschen (66 Prozent) bereits rezeptfreie oder verschreibungspflichtige Arzneimittel im Internet...

PWC-Benchmarking-Studie für Großanlag...

25.05.2019 - 12:19 UHR

News FRANKFURT AM MAIN Dem Großanlagenbau stehen im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung deutliche Marktveränderungen bevor. Zu diesem Kernergebnis kommt eine neue, breit angelegte Benchmark-Studi...

PwC ermittelt exponentielles Wachstum...

12.05.2019 - 12:30 UHR

News DÜSSELDORF Der aktuelle E-Mobility Sales Review von PwC Autofacts zeigt, dass der globale Absatz von Elektrofahrzeugen und Hybriden weiter exponentiell zunimmt. Die Spezialisten der weltweiten Wir...

PwC-Analyse: Deutsche Maschinenbauer...

13.04.2019 - 18:05 UHR

News DÜSSELDORF Deutsche Maschinenbauer blicken mit zunehmender Sorge auf die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland und weltweit. Über ein Drittel (36 Prozent) der Entscheider äußerten sich im Rah...

Investoren werden vorsichtiger

17.03.2019 - 19:11 UHR

News DÜSSELDORF Eine neue Studie von PwC zeigt, dass die Entwicklungen auf dem Immobiliensektor sich nicht länger von politischer Unsicherheit, internationalen Handelskonflikten und sinkenden Wachstumsr...

PwC gründet neuen Think Tank

04.03.2019 - 07:56 UHR

News FRANKFURT PricewaterhouseCoopers Deutschland hat gemeinsam mit der EVANA AG einen Think Tank zur digitalen Transformation von Immobilienunternehmen gegründet. Mit dem Slogan „Get RE@di!“ bündeln d...

Die weltweit größten 750 Familienunte...

18.01.2019 - 15:16 UHR

News LONDON Gemeinsam mit der britischen Online-Plattform Family Capital hat PwC ein Ranking der 750 wichtigsten Familienunternehmen der Welt erstellt. Eingeflossen sind dabei auch Informationen von To...

PwC baut sein NextGen-Angebot aus

06.12.2018 - 16:52 UHR

News FRANKFURT Die Förderung junger Talente der kommenden Unternehmensführungs-Generation steht im Mittelpunkt einer 2018 erstmalig durchgeführten Schulungsreihe von PriceWaterhouseCoopers. Nach dem üb...

Volkmar und Torsten Wywiol sind „Fami...

19.11.2018 - 15:12 UHR

News HAMBURG 1980 von Volkmar Wywiol als Ein-Mann-Unternehmen gegründet ist Stern-Wywiol heute ein echter Hidden Champion und Global Player. Die Gruppe hat sich auf die Herstellung funktionaler Zusatzs...

Werte sind wirtschaftlich

09.11.2018 - 11:09 UHR

News FRANKFURT PricewaterhouseCoopers hat seinen neunten PwC Global Family Business Survey veröffentlicht. Für die Studie wurden Führungskräfte aus annähernd 3. 000 Familienunternehmen aus 53 Ländern b...

Weltweit steigt die Zahl der Milliardäre

27.10.2018 - 09:54 UHR

News FRANKFURT Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC hat gemeinsam mit der Schweizer Großbank UBS auf Basis von Daten aus ihren Kundennetzwerken eine neue Milliardärs-Studie erarbeitet. Danach gibt e...

PwC unterstützt KION beim digitalen W...

14.10.2018 - 09:31 UHR

News FRANKFURT AM MAIN Die digitale Transformation in Industrie und Handel ist längst nicht mehr Zukunftsvision. Sie ist bereits gelebte Realität – und verlangt nach neuen Geschäftsmodellen, Lösungen u...

TOFAM-Ranking 2017: Familienunternehm...

30.08.2018 - 12:15 UHR

News Nachdem annähernd 50 Prozent der großen Familienunternehmen ihre Umsatzzahlen für 2017 gemeldet haben, steht fest, dass sich die 2016 gelegte Messlatte weiter nach oben verschiebt. Die umsatzstark...

Fachkräftemangel: Unternehmen drohen...

30.08.2018 - 12:08 UHR

News Der Fachkräftemangel entwickelt sich für viele Konzerne zu einem echten Problem. Was vor einigen Jahren als vorsichtige Forderung an die Politik herangetragen wurde, zeigt jetzt seine wahre Dynami...